Seminar "Röntgenbilder richtig beurteilen und interpretieren"

Bei unserer Arbeit als Hundephysiotherapeuten ist es enorm wichtig, sich die vorliegenden Röntgenbilder und sonstigen Untersuchungsberichte vorlegen zu lassen, um einen guten Therapieplan zu erstellen. Neben dem aktuell durch den TA behandelten Befund, können auf den Röntgenbildern weitere Probleme zu sehen sein, die eine Umstellung/ Anpassung des Trainingsplanes oder eine andere Herangehensweise an die Physiotherapie erfordern.

Doch wie beurteilt man das, was man sieht? Was erkenne ich?

Ein ganzes Wochenende tauchen wir ein in die Welt der bildgebenden Diagnostik. Digitale Volumentomografie (DVT), Computertomographie (CT), Kernspintomographie (MRT, MRI), Szintigraphie, Ultraschall (herkömmlich – digital), Thermographie. Die neuesten Erkenntnisse sind in diesem neu gestalteten Seminar eingearbeitet!

Dozent: Dr. Peter Rosin, Tierarzt und Dozent aus Berlin

Seminarinhalte:

Röntgen

• Analog

• Digital

Hüfte

• Frühdiagnostik HD nach Köppel

• Frühdiagnostik HD nach PennHIP

• Ergänzende Aufnahmen und Lagerungen

Knie

• Zustände nach unterschiedlichen Operationsarten

• Winkelmessung nach Slocum

Sprunggelenk

• Der „Spat“ der Kleinen

Wirbelsäule

• Lagerungen

Schulter

• Insertionsdesmopathien

• Lagerungen

Ellbogen

• Lagerungen

Carpus

• Postoperative Besonderheiten (Korrekturosteotomien, Arthrodesen)

Zehengelenke

• Lagerungen

 

Termin: 16. bis 17. Februar 2019

Veranstaltungsort: Landhaus Mehren, 57635 Mehren/ Westerwald, www.landhaus-mehren.de

Seminarzeiten:

Samstag 09:00 Uhr – 17:00 Uhr

Sonntag 09:00 Uhr – ca.16:00 Uhr

 

Seminargebühr: 289 Euro inkl. Script, Getränke, Snacks, Teilnahmezertifikat

Übernachtungsmöglichkeiten mit Hund im Landhaus Mehren oder in der näheren Umgebung.

Das Seminar richtet sich an ausgebildete Hundephysiotherapeuten und Hundeosteopathen.

Anmeldung an info@tierphysio-in-balance.de